Die Vorteile auf einen Blick
Preise jetzt anfragen
Sie bekommen die aktuelle Preisliste direkt zugeschickt

Projektbeispiele:

Mitarbeitergeschenk zu Weihnachten: wird erwartet, bringt aber auch viel Wirkung

Andere zu beschenken ist eine uralte kulturelle Tradition. Und zu zwei Anlässen sind Geschenke nicht nur üblich, sie werden auch erwartet: Geburtstage und Weihnachten. Gerade die Weihnachtszeit stellt Unternehmen vor große Herausforderungen, weil alle Mitarbeiter gleichzeitig beschenkt werden müssen. Eine individuelle Geschenkauswahl ist da nicht möglich, aber das muss auch nicht sein. Wer auf die richtigen Produkte setzt und sie passend veredelt, macht seinen Mitarbeitern spielend eine große Freude. Und bleibt auch über den Jahreswechsel hinaus mit seinem Mitarbeitergeschenk zu Weihnachten in Erinnerung.

Wo Individualität nicht möglich ist, ist Kreativität gefragt

Fakt ist: Die schönsten Geschenke sind individuell. Um mit ihnen einen Volltreffer zu landen, muss der Schenkende den anderen aber sehr gut kennen – und kann dann dennoch danebengreifen. Im Geschäftsumfeld, gerade beim Mitarbeitergeschenk zu Weihnachten, ist das meist nicht zu leisten. Die beste Lösung liegt darin, auf Geschenke zu setzen, die allen gefallen, aber gleichzeitig individuell sind. Themenfelder wie Essen und Trinken sind für die Suche nach dem perfekten Geschenk gut geeignet: Produkte wie wiederverwendbare Trinkflaschen, Trinkbecher oder Brotdosen machen jedem im Alltag eine Freude. Wichtig ist es, auf eine hochwertige Verarbeitung und auf robuste, schadstofffreie Materialien zu achten. Edelstahl ist hier eine gute Wahl. Für Individualität sorgen entweder eine edle Lasergravur mit Firmenlogo oder Mitarbeitername – oder eine handgeschrieben Weihnachtskarte vom Chef.

Papier, Schleifchen und Klebestreifen: In der Firma reicht’s eine Nummer kleiner

Bunte Geschenkpapiere gehören gerade für Kinder zweifelsfrei um ein Weihnachtsgeschenk, denn auch das Auspacken bereitet Freude. Im Geschäftsumfeld kann darauf getrost verzichtet werden, gerade aus Gründen der Nachhaltigkeit. Eine wertige, schlichte und umweltschonende Umverpackung ist ausreichend. Und selbst auf sie kann verzichtet werden: Einfach die Lunchbox aus Edelstahl vor dem Überreichen mit Plätzchen füllen oder die Trinkflasche mit Glühwein oder Punsch – und schon kann die Weihnachtsfeier starten.

Mitarbeitergeschenk zu Weihnachten: persönlich überreichen oder nicht?

Geschenke persönlich zu überreichen, ist der beste Verstärker für ein Mitarbeitergeschenk zu Weihnachten. Bei einer Weihnachtsfeier ist das oft möglich. In großen Unternehmen oder wenn eine Zusammenkunft nicht möglich ist, kann eine Grußkarte eine schöne Geste sein. Gemeinsam mit dem Geschenk auf dem Schreibtisch platzieren oder nach Hause liefern lassen, entfaltet das Geschenk garantiert die gewünschte Wirkung.